TEAM BLOG

Mein Bild
... hier könnt Ihr mehr über unser Test-Team von Boilie&More erfahren. Berichte über Siege und Niederlagen unser Testeinsätze werden Euch brandheiß serviert.

Mittwoch, 10. April 2019

Neue Ziele

Ein neues Gewässer ist immer etwas Besonderes. Es fängt alles wieder bei null an. Auf was springen die Fische am besten an? wie verhalten sich die Fische? wie groß wird wohl der schwerste sein? All diese Fragen kennt jeder.



Doch habe ich mir für heuer nicht nur ein neues Gewässer gesucht, sondern auch eine neue Aufgabe gestellt. Diese überschaubare Schottergrube hauptsächlich mit Kurzsessions zu befischen. Das heißt am Anfang stand mal Observation am Programm u Loten. Dann bald die ersten angelstunden zu den verschiedensten Tageszeiten. Es stellten sich auch bald die ersten Erfolge ein im Jänner. Auf einen Nastyshell Pop-up mit einem Pva Stick kam der erste Fisch für mich des Jahres. Ich zog weiter um den See u fand unter einer überhängenden Weide die nächsten Fische. Dort konnte ich mit kleinen Snowmans ein paar Fische stalken. Perfekt, das war Motivation um weiter zu machen. Eine Nacht habe ich dann doch eingeschoben doch die war mit nur 2 Fischen nicht so erfolgreich wie gedacht. Ich machte also weiter mit den kurzansitzen. Und es ergibt sich schön langsam ein Muster. Der Erfolg wird besser, auch der erste bessere des Sees war schon dabei. Aber wie es weitergeht und welche Montagen ich verwende kommt im nächsten Bericht.



Petri Sebastian










Samstag, 6. April 2019

Nächtlicher Saisonstart



Mitte Februar startete auch für mich die Saison 2019. Das Eis hat sich endlich verflüchtigt und ich hatte ein paar Tage Zeit. Sehr berauschend waren die Temperaturen trotzdem noch nicht. Die Karpfen standen noch tief, so konnte ich meine Bisse auf knapp 3,5m Wassertiefe verzeichnen. Als Köder habe ich auf eine Boiliemischung, die das ganze Jahr über fängig ist, gesetzt. V6 und Scopilla – eine sehr auffällige Kombination. Die Bisse kamen auf einen 25mm Hookbait oder auf zwei 20mm Balanced Hookbaits dieser beiden Sorten. Nicht immer sind kleine Köder bei kalten Temperaturen sinnvoll, wie diese Tage bewiesen haben. Aber eine Kleinigkeit war sehr auffällig. Trotz des herrlichen Sonnenscheins tagsüber, kamen alle Bisse in der Nacht. Ob das am „Super-Vollmond“ lag oder nicht, wissen jedoch nur die Fische selbst.
Tight Lines, Thomas


Sonntag, 17. März 2019

Ein Platz an der Sonne


Ein leichter Sonnenbrand ziert meine Arme nach einen super sonnigen Tag in Kärnten und ich schleppe mein Zeug mit einem Grinsen in den Lift.  
Chronologisch, 05.30 Uhr, der Wecker klingelt und die Kaffee Maschine nimmt ihre Arbeit auch. Schwer steh ich heute nicht auf, denn immerhin wartet nicht die Arbeit sondern mein erster Fischtag der Saison. Und da mein Auto schon gestern mit dem Fischerzeug bestückt wurde, mache ich mich schon eine halbe Stunde später auf in Richtung Westen. Die Vorfreude auf diesen ersten Fischtag 2019 ist riesig und somit vergeht die 2 stündige Fahrt nach Kärnten recht zügig. Am See angekommen läuft das Procedere wie aus dem FF. Habe nichts vergessen und somit sind die Ruten auch schnell am Platz. Meine zwei Kollegen Michi und Wolfi mit denen ich die Saison eröffnen werde sind auch schon vor Ort. Auch ihre Ruten werden platziert und warten auf Kontakt. Das schöne an fischen mit meinen Freunden ist, das wir überhaupt kein Problem damit haben heute Run to Run zu fischen.  Dies bedeutet auf welche Ruten der erste Fisch abläuft, der ist an der Reihe zu drillen und dann geht es reihum. Somit konnte dieser super sonnige Fischertag, für uns alle drei mit dem ersten Fisch der Saison belohnt werden. Zu dritt genießen wir diesen tollen Start in die Saison und hoffen auf ein fischiges Jahr 2019.
Lg Euer Joe

Samstag, 9. März 2019

Die ersten Karpfen 2019 by Martin Miksch


Die Saison beginnt immer am 01. März, da hier mein Vereinsgewässer seine Pforten öffnet.
Lange hatte ich noch den Saisonstart 2018 in meinen Kopf, der verlief ja äußerst sensationell.
Gut lange Rede kurzer Sinn, mit etwas Glück, Gewässerkenntnis und dem richtigen Wetter auf meiner Seite ging mein Plan vollsten auf.

Apropo Plan! Im zeitigen Frühjahr kommen bei mir immer kleine Popis (wir haben ja neue 10mm im Programm) zum Einsatz, am kurz gebundenen Haar, gleich dahinter das Methode Blei mit etwas Teig und Partikel reingedrückt. Und so geht’s mit meiner 13 Fuß Century ans Wasser.

Auf ein erfolgreiches Frühjahr Euer Martin MIksch



Samstag, 2. März 2019

Spirit of wintercarping



Hallo Leute, das warten hat für viele ein Ende und der Saisonstart steht vor der Tür. Die ersten Gewässer sind nun eisfrei und die Motivation nach der Angelpause ist groß.
Für mich ist aber der Winter auch eine tolle Zeit zum Karpfenangeln. Es hat einfach seinen eigenen Spirit. Die Ruhe am Gewässer, düsteres Wetter, Schneefall und die Herausforderung bei dieser Jahreszeit einen Karpfen zu überlisten. Somit beschloss ich von Anfang Dezember bis Ende Februar auf einen meiner Hausgewässer zu angeln. Dieses Gewässer habe ich zuvor nur einmal befischt, aber für das Winterangeln schien es mir mit seinen 3,5ha und durchschnittlichen Bestand perfekt zu sein. Zuerst galt es das Gewässer mittels Echolot genauer zu erkunden. Um die Zeit am Wasser mit der richtigen Stellenwahl perfekt nutzen zu können. Die meisten Sessions angelte ich nur unter Tags. Zum Jahresbeginn verbrachte ich auch einzelne Nächte.
Mein Futter besteht in dieser Zeit aus dem Spod und Feedermix mit Dosenmais, Aminopellets und nur sehr wenige Boilies. Die Menge pro Spod wird der Aktivität angepasst. Oft ist in dieser Jahreszeit weniger mehr! Mit dem Futterboot bringe ich die Montage und das Futter genau auf den zuvor gewählten Spods. Den Ruhe auf dem Gewässer ist bei mir sehr wichtig. Deshalb hab ich auf das benutzen eines Schlauchboots und Spomben verzichtet.
Mittlerweile steht der Frühling vor der Tür und ich kann auf eine erfolgreiche Winterzeit zurückblicken. Sogar die ersten Schneekarpfen in meiner Anglerlaufbahn konnte ich ablichten, und somit ein weiteres Ziel abhaken. Ich freue mich schon auf die nächsten Wintersessions. Auch wenn es für einen Angler untypisch klingt!

Wünsch euch einen erfolgreichen Saisonstart!

Tight Lines euer Max


2018 mit Pezi

2018 kam ich auf Grund von Hausumbau und einer Operation nicht so viel ans Wasser
wie sonst. Dennoch konnte ich einige schöne Karpfen fangen und
nutzte ich die wenige Zeit sehr effektiv. CocoNut brachte mir in
den meisten Fällen den gewünschten Erfolg. Diese Kugel arbeitet perfekt in kaltem
und warmen Wasser. Für mich eine sehr ausgewogene Ganzjahreskugel.

Lg Pezi