TEAM BLOG

Mein Bild
... hier könnt Ihr mehr über unser Test-Team von Boilie&More erfahren. Berichte über Siege und Niederlagen unser Testeinsätze werden Euch brandheiß serviert.

Mittwoch, 23. Oktober 2013


African Beautys...

Es ist mitten im Sommer und es war mal wieder Zeit meinen Turnierplan für die nächsten zwei Monate zu machen! Siehe da, für Mitte September standen 2 Turniere in Marokko am Turnierkalender. Mit ein bisschen Glück ergibt sich möglicherweise wieder die Chance an einem mir bekannten Stausee zu angeln. Vor 3 Jahren war ich das letzte Mal in dieser Gegend und konnte damals mit einer Angel, ausgeliehen vom Hotel ein paar kleine Karpfen überlisten! Diesmal sollte ich zumindest ein bisschen vorbereitet sein! Im Angelgeschäft kaufte ich mir eine Teleskoprute  die sich von etwa 35cm auf 2,4 ausfahren lässt und dazu nicht mal schlecht aussah! Als Rolle diente eine kleine Fox Stratos 7000. Um meine Reiseausrüstung komplett zu machen kam noch eine kleine Tackle-Box mit Kleinzeug und eine Dose 16mm V6 Pop Ups in die Reisetasche! Mit diesem Set Up war ich mir sicher im Notfall sogar einen größeren Fisch landen zu können!

Nachdem ich beim ersten Turnier am Donnerstag im Viertelfinale die Segel gestrichen hatte und das nächste Turnier erst am Dienstag begann nutzte ich dieses kleine Fenster um von Freitag bis Sonntag an diesen bezaubernden 100Hektar großen See zu fahren. Ich reservierte mir ein Zimmer in einem schönen Hotel direkt am See! Die Erholung konnte ich gut gebrauchen nach den letzten harten zwei Wochen! 

Freitagnachmittag angekommen brachte ich mein Zeug ins Zimmer und ging direkt an den See um mir ein Bild zu machen wie dieser sich verändert hatte! Und das hatte er sich. Vor 3 Jahren noch eine Trübe Lacke ohne jeglichem Kraut so war er jetzt das komplette Gegenteil, Glasklar und voll mit Kraut! Einfach nur geil! Nach kurzer Zeit konnte ich die ersten Karpfen im Uferbereich ausmachen und ich war überzeugt welche überlisten zu können! Im Supermarkt hatte ich mir zuvor noch einen Eimer und circa 20 Dosen Dosenmais gekauft! Immer wieder waren kleine Löcher im Kraut auszumachen die Harten Boden aufwiesen! Genau dort fütterte ich ein paar Hände voll Mais an mehreren Stellen, ich wollte aktiv angeln und von Stelle zu Stelle gehen! Ich lies den Mais mal arbeiten und ging etwas in das Restaurant essen! Nun konnte der Spaß beginnen! Meine relativ leichte Rute montierte ich mit einem 50 Gramm Blei an einer Durchlauf Montage! Ein geflochtenes Vorfach mit einem 8er Haken als normales No Knot gebunden sollte als erster Versuch den Weg zum Grund finden. 4 Dosenmaiskörner mühevoll aufs Haar gezogen dienten als Köder! Noch mal eine Handvoll Mais gefüttert und der Köder direkt darüber! Man konnte den harten Untergrund im Krautloch genau ertasten, am Weg um die Rute abzulegen raste schon die Schnur von der Rolle und ich konnte es nicht glauben dass ich so schnell den ersten Fisch hatte! Ein kleiner Fully Scaled mit einem geschätzten halben Kilogramm!!! Aber hier zählt alles andere als Gewicht!!! Immer wieder wanderte ich in den nächsten Tagen von Stelle zu Stelle und fütterte die Eine während ich eine Andere beangelte! Meistens dauerte es keine 2min bis sich der erste aufhängte und so konnte ich viele schöne Minikarpfen fangen! Um die Größe vielleicht ein bisschen nach oben zu bekommen verwendete ich die 16mm Popis plus einem Plastikmaiskorn! Und auch das funktionierte auf Anhieb und so konnte ich zumindest bis geschätzte 3-4 Kilo fangen! Ich bin mir sicher dass diese Fische noch nie einen Haken im Maul hatten und mit Sicherheit auch noch nie einen Popi vorm Rüssel hatten!

Ich hatte viel Spass in diesen zwei Tagen und fühlte mich wieder Fit für das kommende Turnier! Jetzt werden sich vielleicht einige fragen "mhhh 100 Hektar und voll mit Kraut, aber nur Karpfen bis 3-4 Kilo"! Ja diese Frage stelle ich mir auch und auch das war ein Grund warum ich wieder an diesem See zurück wollte! Alle Fische waren klein und extrem schlank, was auf ein sehr geringes Wachstumspotential schließen lässt! Ich konnte einen dicken (mit fettem Bauch) beobachten, der brachte geschätzte 5-6 Kilo auf die Waage! Jedoch, warum sollten nicht ein paar Giganten ihre Runden ziehen! Ich hoffe ich kann mein Wissen beim nächsten Mal erweitern!

Tight Lines

Euer Gerald
 

 

1 Kommentar:

  1. wirklich seeeeehr schöne, ausdrucksstarke Fische .. super ....

    AntwortenLöschen